Bild: zwei Rollstuhlfahrer am See, Mann und Frau, Mann legt Arm um Frau

Layout Normal

Darstellung NormalKontrast

Sprache Normalleicht

   Häufige Fragen

Muss ich meinen Namen nennen?

Nein. Die Beratung in der EUTB® kann auf Wunsch anonym erfolgen.

Was passiert mit meinen Daten?

Die Daten unterliegen der Datenschutzverordnung (Verlinkung entsprechend). Generell werden so wenige Daten wie möglich erfasst. Für eine Folgeberatung notieren sich die Berater lediglich die Informationen, welche sie für eine erfolgreiche und umfassende Beratung benötigen. Erfolgt nach der Beratung sechs Monate kein Kontakt, werden alle erfassten Daten vernichtet. 

Wieviel kostet die Beratung?

Die Beratung ist immer kostenlos, egal ob persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Auch Folgeberatungen sind kostenlos.

Muss ich aus dem Landkreis oder der Stadt der EUTB®-Beratung kommen?

Nein. Man kann sich in jeder EUTB®-Beratungsstelle in ganz Deutschland beraten lassen.

Brauche ich einen Termin?

Damit wir genügend Zeit für Sie einplanen können, melden Sie sich bitte vorher an. Ein Termin kann jederzeit telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden. Montag bis Freitag findet vormittags eine offene Beratung statt, nachmittags werden Termine nach Absprache vergeben. In dringenden Fällen können Sie auch ohne Termin zu uns kommen.

Kann ich die Räumlichkeiten mit dem Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen aufsuchen?

Selbstverständlich. 

Das Büro in Plattling befindet sich im Erdgeschoß, kostenlose Parkplätze sind direkt vor der Tür, über eine Rampe mit Geländer kann die Beratungsstelle barrierefrei aufgesucht werden. 

Die Büroräume in Landshut  sind direkt neben dem Hauptbahnhof und befinden sich in dem Gebäude des Netzwerkes im 2. Stock. Die Beratungsstelle ist über einen Aufzug problemlos barrierefrei zu erreichen.

Wie erreiche ich die Berater?

Von Montag bis Freitag findet vormittags von 9:00 – 12:00 Uhr die „offene Beratung“ statt. Wer Hilfe braucht, kann die EUTB® in dieser Zeit spontan aufsuchen. Allerdings ist es hilfreich vorher einen Termin zu vereinbaren, damit wir uns ausreichend Zeit für Sie nehmen können.

Kann die Beratung auch in Gebärdensprache erfolgen?

Ja. Eine Beratung kann auf Anfrage in Gebärdensprache erfolgen. Ihr EUTB®-Berater organisiert für den Termin einen Gebärdendolmetscher. Für den Ratsuchenden entstehen auch dadurch keine Kosten.

Aufgrund meiner Behinderung kann ich nicht ins Beratungsangebot kommen. Was soll ich tun?

Wir versuchen Ihnen telefonisch oder per E-Mail behilflich zu sein. Sollte dies nicht möglich sein, führen wir in Einzelfällen auch Hausbesuche durch.

Was soll ich mitbringen?

Damit Sie umfassend beraten werden können, muss sich der EUTB®-Berater einen Überblick über Diagnosen, Leistungen, Hilfsmittel etc. verschaffen können. Bringen Sie deshalb bitte alle Unterlagen mit, von denen Sie denken, dass der EUTB®-Berater diese benötigen könnte.

Wer kann sich in der EUTB® beraten lassen?

Ratsuchende mit einer bereits bestehenden Behinderung oder Personen, die davon bedroht sind, chronisch Kranke sowie Angehörige und soziale Bezugspersonen. Wir beraten auch Firmen und Institutionen bei allen Fragen rund um das Thema Behinderung.

Muss ich alleine kommen? Kann mich jemand begleiten?

Selbstverständlich können Sie in Begleitung zum Beratungsgespräch kommen, egal ob mit Assistent, Dolmetscher, Betreuer, Angehörigem, Partner oder Freund.

Muss ich bei der EUTB® Mitglied werden?

Nein. Die EUTB® berät unabhängig, kostenlos und auf Wunsch auch anonym. Träger der EUTB® in Plattling und Landshut ist die Diakonie Landshut.

Was heißt unabhängige Beratung?

Unsere EUTB® berät unabhängig von allen Leistungsträgern, Leistungserbringern und Einrichtungen. Wir sind einzig dem Ratsuchenden verpflichtet. Unser Ziel ist Menschen zu unterstützen, damit diese ihren Anspruch auf Teilhabe, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung verwirklichen können.

Ist die Toilette behindertengerecht?

Ja, diese kann problemlos mit einem Rollstuhl aufgesucht werden.

 

Auf der Seite der Fachstelle finden Sie weitere Informationen zu häufigen Fragen: https://www.teilhabeberatung.de/artikel/faq